Sie kommen im Prinzip aus allen Teilen der Welt nach Rostock, aber besonders stark ist naturgemäß Europa vertreten. Aktuell halten sich neben einigen ausländischen Vollstudenten etwa 150 Studierende aus 30 Ländern an der "Alma Mater Rostochiensis" auf, um hier für 1-2 Semester zu leben, zu lernen, ein Praktikum zu absolvieren oder eine wissenschaftliche Arbeit zu verfassen.

Dabei werden diese Auslandsstudien durch die verschiedensten Förderprogramme und Stipendien bezuschusst. Erwähnt seien hier z.B. ERASMUS, LINGUA, COMETT, TEMPUS, DAAD- Stipendien, DFG, British Council, Fulbright- Kommission sowie die Robert-Bosch- und die Alexander-von-Humboldt-Stiftung.